Profil anschauen

Scrum & Agile Thinking – das zieht! 120 Besucher trafen sich am 10.09.2019 bei sipgate zum fe:male Founders Circle, um agile Arbeitsmethoden kennenzulernen.

Scrum und agile? Diese Begriffe sind in aller Munde, und doch wissen viele nicht so richtig, was damit eigentlich genau gemeint ist. Beim fe:male Founders Circle hatten wir die Gelegenheit von zwei Expertinnen aus erster Hand mehr darüber zu erfahren. Unsere Speakerinnen des Abends waren Melanie Schwarz (Social Media bei sipgate) und Eugenia Gagin (Co-Gründerin von DENTALHELD).

#hackingwork: Keine Manager, keine Überstunden und trotzdem was schaffen? So klappt Selbstorganisation als Unternehmen
Melanie präsentierte konkrete Methoden aus dem Arbeitsalltag bei sipgate – das Unternehmen mit Sitz am Düsseldorfer Hafen entwickelt seit 2004 innovative Festnetz- und Mobilfunkprodukte für zu Hause, und arbeitet seit 2010 lean und agil: vom firmeninternen BarCamp über Post-Its bis zu Peer Recruiting.
Die mittlerweile 170 Mitarbeiter arbeiten in crossfunktionalen Teams. Sie werden aus Mitgliedern verschiedener Fachrichtungen zusammengesetzt. Die Mischung aus Fachexperten macht’s. Jeder bringt spezifisches Wissen zu einem Thema mit.
Das Unternehmen setzt Scrum Master ein, um Projekte besser abwickeln zu können.

"Scrum hilft dabei Probleme sichtbar zu machen", so Melanie.

Es hilft die Übersicht zu behalten und sich nicht in Details zu verlieren. Ein weiteres Erfolgsgeheimnis der Firma ist die hohe Transparenz im Unternehmen. So lässt sich auf einer vertrauensvollen Basis miteinander arbeiten.

Kleines Team, große Wirkung – vom Prototyp zum Branchenliebling
Das Unternehmen DENTALHELD bietet ein Vergleichsportal für Zahnarztmaterialien. Ob bei der Produktentwicklung oder beim Marketing, im Team oder mit externen Partnern – die Firma hat es mithilfe von agilen Arbeitsmethoden vom Prototyp zum führenden Vergleichsportal für Zahnarztmaterialien geschafft. Dabei wird das Portal fortlaufend gemeinsam mit dem Kunden weiter entwickelt.

"Der Kunde sei der wichtigste Sparringpartner", sagte Co-Gründerin Eugenia.

Von ihm erhält man direktes Feedback. Ein weiteres Learning sei für sie gewesen, dass man vieles erst im Prozess selbst lerne. Es sei außerdem wichtig flexibel zubleiben, und immer wieder Prioritäten zu setzen - und auch wieder zu ändern, wenn notwendig.

Networking & Get-Togehter
Im Anschluss an die beiden Vorträge bekamen die Teilnehmer Zutritt zu den viel umschwärmten Räumlichkeiten von sipgate und konnten in exklusiven Führungen die agile Arbeitswelt erleben. Sicher ist der ein oder andere mit neuen Impulsen für die eigene Organisation nach Hause gegangen.
Verköstigt von den hauseigenen Köchen sipgates ließen wir den Abend bei entspanntem Netzwerken mit leckeren Snacks und Desserts ausklingen.
Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an unsere Speakerinnen und unseren Gastgeber sipgate!

Mehr zu unseren Speakerinnen
Melanie Schwarz macht bei sipgate, dem deutschen Pionier der Internettelefonie, diese Dinge mit dem Internet – am liebsten in Form von Kommunikation in Social Media. In den vergangenen zehn Berufsjahren hat sie als Social Media Managerin unzählige Barcamps und Konferenzen besucht. Als Beraterin für digitale Kommunikation entwickelte sie vor Ihrem Job bei sipgate integrierte Online- und Social Media-Strategien bei einer Düsseldorfer PR-Agentur. Melanie studierte Germanistik mit Schwerpunkt Unternehmenskommunikation, Romanistik und Erziehungswissenschaft in Dresden und Paris. Privat ist Melanie gerne auf einem Surfbrett oder Festivals unterwegs.

Eugenia Gagin beschloss nach fünf Jahren im Bereich Unternehmensbewertung, dass endlich mal eine Veränderung her muss – wo ihr Weg später mal enden sollte, war ihr zu diesem Zeitpunkt nicht klar, klar war nur, dass ihre Reise mit einem sechs monatigen Trip nach Südostasien beginnen wird. Während ihrer Reise kam Eugenia mit verschiedenen Gründern und ihren Geschäftsmodellen in Kontakt. Zurück in Deutschland stand schnell fest, dass die Reise durch die Start-Up Welt weitergehen muss. Mittlerweile ist Eugenia Co-Founder des Start-Ups DENTALHELD und hat sich mit dem Rest des DENTALHELD Teams das Ziel gesetzt, den etwas zugestaubten Dentalmarkt ins 21. Jahrhundert zu holen.

Die Netzwerkplattform
fe:male Founders Circle ist eine Kooperation von fe:male Innovation Hub und digihub Düsseldorf/Rheinland. Seit März 2018 laden sie Gründerinnen und Expertinnen aus den digitalen sowie innovativen Branchen ein und sprechen über Zukunftsthemen.

Abonniere unseren Newsletter

Mit unserem Newsletter halten wir dich regelmäßig auf dem Laufenden und informieren dich über anstehende Veranstaltungen und News.

Weitere Blogs

Das könnte dir auch gefallen