Profil anschauen

And the winner is …cityscaper! Herzlichen Glückwunsch an das Team aus Aachen. Nach über 2 Monaten entwickeln, tüfteln und programmieren haben Sebastian Witt und Robin Römer, Gründer von cityscaper, ihre App beim großen Finale des 5G AR Hackathon vorgestellt und den Pitch-Contest gewonnen.

Huawei Deutschland, digihub Düsseldorf/Rheinland und weitere Partner (u. a. Landeshauptstadt Düsseldorf, China Kompetenzzentrum, Tourismus NRW e.V.) veranstalteten den ersten 5G Augmented Reality (AR) Hackathon in Europa. Zehn App-Entwicklerteams hatten zwei Monate Zeit, um auf der Basis der Huawei Mobile Services Entwicklungsplattform eine 5G AR Touristik App mit dem Namen „Spektakuläres Düsseldorf“ zu entwickeln.

Am Finaltag, dem 24.09.2020, präsentierten die Teams im ISS-Dome Düsseldorf vor einem kleinen geladenen Publikum ihre App-Prototypen, welche die Düsseldorfer Musik-, Kunst- und Architekturgeschichte durch Text-, Bild-, Audio-, Video- und AR-Inhalte standortunabhängig und in realen Ansichten im Smartphone darstellt. Mit ihren Präsentationen mussten die Teams nicht nur das Publikum, sondern vor allem auch die Experten-Jury überzeugen.

Die Jury - Carsten Senz, Head of Corporate Communications (Huawei), Andreas Zimmer, Head of Ecosystem & Software Strategy (Huawei), Ole Friedrich, Managing Director (Düsseldorf Tourismus), Jan-Paul Laarmann, Head of Innovtion (Tourismus NRW) und Uljana Engel, Accelerator Manager (digihub) - kürten die 3 Gewinner-Apps und vergaben ein Preisgeld von insgesamt 30.000 €. Die Entscheidung ist nicht leichtgefallen, aber am Ende standen 3 würdige Gewinner fest: (cityscaper) erhielt 15.000 EUR, (arISTA) 10.000 EUR und (Troido) 5.000 EUR.

Die Gewinner des ersten Preises, Sebastian Witt und Robin Römer von Team cityscaper, freuten sich:

"Wir sind begeistert, dass wir gewonnen haben. Die Konkurrenz beim 5G AR Hackathon war unglaublich stark und dass wir uns gegen erfahrene Android Studios und AR-Startups durchsetzen konnten, ist eine besondere Auszeichnung. Der Hackathon war eine super Gelegenheit, unser Augmented Reality Know-How im Bereich Tourismus einzusetzen. Bisher haben wir uns auf Stadtplanung und Architektur fokussiert. Das wird sich jetzt natürlich ändern. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Düsseldorf Tourismus und hoffen, dass die Reise von „timeshift“ noch nicht vorbei ist."

Das Gewinnerteam cityscaper hat mit seinem Projekt „timeshift“ überzeugt. Mittels AR Technologie können damit Zeitsprünge bis zu 80 Jahre visuell dargestellt werden und Skulpturen aus der damaligen Zeit in das Hier und Jetzt versetzt werden. Damit wird Geschichte tatsächlich erlebbar und auch ein virtueller Gruß an die Oma ist möglich.

Team arISTA schaffte es mit einem ganzheitlichen Ansatz auf Platz 2. Unter dem Motto „Düsseldorf for everybode“ präsentierten sie ein Konzept, das Sightseeing für Menschen mit Behinderung in den Mittelpunkt stellt. So kann jeder Besucher Düsseldorf mit seinen Museen und kulturellen Angeboten auf individuelle Art und Weise entdecken.

Schonmal eine Stadt tanzend erkundet? Mit der App von Team Troido ist das möglich: Nutzer können Düsseldorfer Sehenswürdigkeiten wie z. B. den Rheinturm erleben und werden zum Tanzen animiert. Spaß und soziale Kontakte gibt es on top!

David Wang, Chief Representative von Huawei Deutschland:

„Alle Teilnehmer haben wirklich beeindruckendes geleistet und wir gratulieren den drei Siegern zu ihren großartigen Entwicklungen. Die Veranstaltung hier zeigt auf wunderbare Weise, wie auch Kommunen in der Zusammenarbeit mit Technologieunternehmen und kreativen jungen Menschen neue spannende Lösungen für ihre Bürger, und in diesem Falle auch Touristen, die nach Düsseldorf kommen, entwickeln können.“

Auch Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf, zeigte sich erfreut:

„Der 5G AR Hackathon als hochinnovatives und internationales Format passt sehr gut zu Düsseldorf. Heute wurde wieder einmal deutlich, dass innovative5G-basierte Apps das touristische Erlebnis revolutionieren und auf ein neues Level heben. Ich freue mich daher sehr über die guten Ideen und vielfältigen Ansätze der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.“

Peter Hornik, gemeinsam mit Dr. Klemens Gaida Geschäftsführer des digihub, ergänzt:

"Mich haben vor allem die unterschiedlichen Ansätze, Düsseldorfer Sightseeing Highlights erlebbar zu machen, begeistert. Ich freue mich, dass die gute Zusammenarbeit mit unseren langjährigen Partnern, Huawei und der Landeshauptstadt Düsseldorf, mit dem heutigen 5G AR Hackathon Finale einen grandiosen Abschluss findet."

Das Projekt wurde von weiteren Partnern unterstützt, die den Hackathon-Teams das touristische Material zur Verfügung gestellt haben (Visit Düsseldorf, Architektenkammer NRW, Videoguide Düsseldorf, HPP Architekten GmbH, ingenhovenarchitects, Stiftung Schloss und Park Benrath, Tonhalle Düsseldorf).

Wir danken unseren Partnern, den Hackathon-Teams und allen Zuschauern für diesen schönen Finaltag!

Weitere Infos zum Hackathon gibt‘s unter: https://5garhackathon.de/

Abonniere unseren Newsletter

Mit unserem Newsletter halten wir dich regelmäßig auf dem Laufenden und informieren dich über anstehende Veranstaltungen und News.

Weitere Blogs

Das könnte dir auch gefallen