Profil anschauen

Am 3. September feierten wir die Ignition Demo Night #8 und #9 im Doppelpack und digital. 12 Ignition Teams traten gegeneinander an, aus denen die Jury 2 Startups kürte, die jeweils eine Folgeförderung von 25.000€ gewannen. Max Academy setzte sich in Batch #8 durch und Easy Care überzeugte von allen Teams in Batch #9. 

Doch nochmal von vorne…
Im März diesen Jahres mussten wir unsere 8. Ignition Demo Night, das Abschlussevent der Startups aus Batch #8, leider Corona-bedingt absagen bzw. verschieben. Geplant war ein physisches Event beim Gastgeber LavaLABS in Düsseldorf. Da aber ab Mitte März keine Veranstaltung mehr stattfinden durften, war unsere Demo Night unmittelbar davon betroffen. Die Teams haben sich geduldet und durften zusammen mit den Teams aus Batch #9 eine gemeinsame Demo Night erleben. Da auch Anfang September selbst kleine physischen Events schwierig bis gar nicht umsetzbar schienen, entschieden wir uns kurzer Hand für ein digitales Pitch Event.  

12 Digitale Startup Pitches
Die Teams präsentierten ihre digitalen Innovationen entweder in Form eines Videos oder via live Pitch vor den Zuschauern, die vom Ort ihrer Wahl die Demo Night verfolgten. Denn das ist das Schöne an einem Digital-Event, jeder kann sich kostenfrei mit seinem Smartphone oder Laptop einwählen und zuschauen. Dadurch konnten wir Zuschauer aus München oder Stuttgart erreichen. Leider hat die Übertragung des Livestreams bei YouTube technisch nicht funktioniert, sodass wir tatsächlich kurz nach Beginn der Veranstaltung in ein Zoom Webinar mit allen Zuschauern umziehen mussten. Wir entschuldigen uns an dieser Stelle für die technischen Probleme und bedanken uns bei allen, die geduldig waren und bis zum Schluss die Pitches verfolgt haben.

Großes Danke auch an unsere Jury
Wie bei jeder Demo Night laden wir eine hochkarätige Jury ein, die darüber entscheidet, welches Team die Folgeförderung von 25.000€ gewinnt. Diesmal durfte die Jury sogar zwei Gewinnerteams küren. Mit dabei waren:

Dirk Sahlmer, Investment Analyst bei TS Ventures

Ansgar Fitz, Product Discovery and Digitization bei codecentric

Heike Snellen, Director Advisory bei KPMG

Frederik Sterthoff, Co-Founder und CEO bei d.med works (Gewinner Demo Night #6)

Dr. Klemens Gaida, Geschäftsführer beim digihub Düsseldorf/Rheinland

Die Jury stellte unseren Teams fragen zum Produkt, Geschäftsmodell oder zur Skalierung. Welches Team hat sich im Ignition Programm bestmöglich entwickelt und welche Idee schafft es über einen MVP hinaus?

Welche Startups haben gepitcht?
Bei dieser Special Doppel-Night standen tatsächlich 12 Startups auf der digitalen Bühne. Aus Batch #8 (gestartet Ende Oktober 2019) präsentierten diese Teams:

1. DeeVisio– ein 3D-Kamerasystem, mit dem es möglich ist, Abstandsmessungen zu Hindernissen in der Umgebung zuverlässig durchzuführen.
2. Fashionguru– eine App, in der man Fotos seines Styles hochladen kann und sofortiges Feedback durch die Fashionguru Community erhält.
3. MaxAcademy – ein Mathetrainer + Lernplattform für MINT Studierende.
4. context-learn – eine Sprachlern-App für Schüler, welche durch personalisierte Lerninhalte, den Lernerfolg und die Lernmotivation steigert.
5. keepist– ein Belohnungssystem zur Senkung der Retourenquote in Onlineshops.
6. hejm– eine Matching-Plattform, die die WG- und Mitbewohnersuche signifikanter leichtert. (FuckUp Story)

Auch im 9. Ignition Batch haben wir 6 Teams gefördert. Ihr Programm startete im März 2020 mit der Onboarding Woche:

1. vintus– ein smarter Bürostuhl, mit dem sich Brainworker trotz Bewegung voll auf die Arbeit fokussieren können.
2. heybrain– ein technisches Device, das es dem Studenten ermöglicht, auf Knopfdruck innerhalb von Minuten wacher, konzentrierter und insgesamt kognitivleistungsfähiger zu werden.
3. ScrapBees– schließen die „erste Meile“ im Metallrecycling zwischen Baustelle und Recycler.
4. routeD – eine Mitfahrplattform mit Community-Fokus, um gemeinschaftlich den Individualverkehr in Düsseldorf und damit den CO2-Ausstoß deutlich zu reduzieren
5. Printinue– weltweit der erste vollautomatische 3D-Drucker mit einem smarten 3D-Druck-Assistenten, der automatisiert für eine hohe Druckqualität sorgt.
6. EasyCare – eine App, die die Versorgung älterer Menschen durch ihre Angehörigen vereinfacht und Senioren ermöglicht, lange, selbstbestimmt und sicher im eigenen zuhause zu leben.

Wie hat Peter so schön gesagt?

„An diesem Abend gratulieren wir 12 Gewinnern!“

Denn alle 12 Teams haben ihre persönliche Startup-Reise im Rahmen des Ignition Programms erlebt und wir durften sie bei ihren beruflichen und persönlichen Entwicklungen unterstützen. Ein Team hat erst beim dritten Anlauf einen Namen für sein Startup gefunden (Markenschutz, etc.), ein weiteres Team hat eine Patentanmeldung nicht wie geplant vornehmen können und ein anderes Team hat kein tragfähiges Geschäftsmodell gefunden und stellte deswegen weitere Entwicklungen ein.

„Ich bin stolz auf jeden Gründer, der das Risiko eingeht ein Unternehmen zu gründen und nicht weiß, was nächste Woche alles passiert. Den Mut hat nicht jeder!“

Ich freue mich die Teams bald wiederzusehen, denn unsere Reise ist nicht zu Ende. Wir bleiben im Rahmen des Ignition Alumni Programms in Verbindung und wie Klemens bei der Demo Night als Ausblick angerissen hat:

„Mit Ignition haben wir noch viel vor. Zum Beispiel ein Format für erwachsene Startups im Rheinland.“

Also: stay tuned …

Eure Uljana.

PS: Du kannst mit jedem der 12 Startups einen Termin über die Calendly Funktion vereinbaren. Klicke einfach auf das jeweilige Logo des Startups und ganz unten, in dem Profil, findest du die Funktion „Termin vereinbaren“. Such dir einen 15-30 Minuten Slot aus und los geht’s! Die Teams freuen sich auf den Austausch mit dir.

PS: Wir suchen Unterstützung für den Ignition Accelerator. Hier geht es zur Stellenanzeige.

Abonniere unseren Newsletter

Mit unserem Newsletter halten wir dich regelmäßig auf dem Laufenden und informieren dich über anstehende Veranstaltungen und News.

Weitere Blogs

Das könnte dir auch gefallen